Zusammenziehen ja oder nein?

Gefragt am 27.12.2012 von Hot_and_Cold
 
/ 27 Jahre alt
 / FriendScout24 Pseudonym: Hot_and_Cold

Ich bin seit 2 Monaten mit meinen Freund zusammen. Er wohnt etwa eine Stunde von meiner Wohnung entfernt und durch meine Arbeitszeiten sehen wir uns nur am Wochenende. Also ist es noch zu früh um zusammenziehen?

veröffentlich im Bereich Leben zu zweit / Beitrag melden

23 Antworten

  1. Beantwortet am 27.12.2012 von Bijou
    2014 Jahre alt

    Hallo und herzlich willkommen hier im Forum. ;-)

    Ich war etwas jünger als Du, als ich mit meinem damaligen Freund zusammengezogen bin. Wir waren vorher glaube ich ein Jahr zusammen. Die Zeitspanne finde ich persönlich schon besser, als nur 2 Monate, denn da lernt man sich ja gerade erstmal kennen. Oder kennt Ihr Euch schon länger als diese 2 Monate, die Ihr nun zusammen seid?

    Aber weißt Du, eine Garantie hat man ja sowieso nie, egal wie lange man vorher zusammen war. Manche sind vorher lange zusammen gewesen und nachdem sie zusammengezogen sind, ging es doch schief. Und genauso kann es klappen, wenn man sich erst kurz kennt. Letztendlich mußt Du wohl auf Dein Gefühl hören und auch ruhig mal mit Familie und Freunden darüber reden, die Euch beide kennen.

    Eine gute Idee wäre es vielleicht auch, mal abwechselnd den Urlaub zusammen zu verbringen. Ich meine damit, Du bei ihm und er bei Dir. So kann man auch schon mal ein wenig gemeinsam den Alltag erleben.

    Was meinen denn die anderen User hier dazu? Ich bin auch mal auf die verschiedenen Meinungen gespannt. Ein interessantes Thema, das ja viele von uns wieder betreffen könnte.

  2. Beantwortet am 27.12.2012 von Amethyst
    2014 Jahre alt

    Es kommt ganz auf eure Gefühle an. Aber für mein persönliches empfinden wäre es noch zu früh. Wie wäre es, wenn ihr öfter Mal bei dem Anderen übernachten würdet. Dann werdet ihr schon bald merken, ob ihr schon soweit seit oder nicht. Außerdem, würde ich meine Wohnung nicht sofort aufgeben. Es ist gut einen Rückzugsort zu haben wenn es Mal kracht.

  3. Beantwortet am 28.12.2012 von Bijou
    2014 Jahre alt

    Ja, das ist wichtig Amethyst, das stimmt allerdings. Ich würde meine Wohnung auch noch eine Weile behalten und ausprobieren, wie es überhaupt funktioniert. Oft ist es natürlich auch eine finanzielle Frage, aber mir wäre das anfangs schon wichtig.

  4. Beantwortet am 28.12.2012 von wildesding
    44 Jahre alt

    die frage gab es doch schon einmal…

    ich würde nicht zusammenziehen. nicht nach zwei monaten und nicht nach zwei jahren.
    die liebe scheitert oft am alltag!

  5. Beantwortet am 28.12.2012 von JulienKay
    52 Jahre alt
     / FriendScout24 Pseudonym: JulienKay

    …. und auch nicht nach 20 jahren!

  6. Beantwortet am 28.12.2012 von friends50
    45 Jahre alt

    Schnief, was ist mit unserer WG?

  7. Beantwortet am 28.12.2012 von friends50
    45 Jahre alt

    Habe festgestellt, das viele Männer Ü40 schneller dazu bereit sind.
    Wahrscheinlich wegen der Bequemlichkeit.

    In jüngeren Jahren sind das eher die Frauen. Eigentlich logisch.
    Nestbau, Familie gründen……………

  8. Beantwortet am 28.12.2012 von AFireInside
    52 Jahre alt

    Ich würde es nicht von der Zeit des Zusammenseins abhängig machen…
    Gibt Paare, die sind nach 2-3 Monaten zusammengezogen und waren/sind jahrelang glücklich. Andere, die erst nach 2 oder 3 Jahren Beziehung zusammengezogen sind, haben es dann gar nicht so lange zusammen ausgehalten.
    Das hängt doch echt von den Beteiligten ab – und wie gut sie als Team sind.

    Finde so ein Leben auf Probe ganz gut.
    Wenn du es irgendwie vereinbaren kannst, dann lebt doch mal zusammen den Alltag in einer Wohnung – entweder bei ihm oder dir… je nachdem, wer den kürzeren Weg zur Arbeit hat. Und wenn man mal eine gewisse Zeit ein paar km fahren muss – gibt Leute, die machen das jahrelang. Aber dann sieht man am besten, ob es harmoniert, wenn man jeden Abend zusammen verbringt. Alltag eben.
    Aber ich würde nicht meine Wohnung aufgeben, wenn diese gut und bezahlbar ist. Es bleibt ein Rückzugsort. Denn wer kann schon sagen, ob man es auf engem Raum viele Tage am Stück aushält?

    Oder man bezieht eine komplett neue Wohnung – die auch als WG dienen könnte… wo eben jeder “sein eigenes Zimmer” hat – neben Wohn- und Schlafzimmer. Ist dann wohl eine Frage der Größe – und ob man es sich leisten kann.

  9. Beantwortet am 28.12.2012 von ulmerspatz54
    60 Jahre alt
     / FriendScout24 Pseudonym: ulmerspatz54

    Diese Frage ist für mich schwer zu beantworten. Ich kenne Ehe, Beziehung mit und ohne gemeinsame Wohnung und kenne Singleleben.

    Ich könnte mir eine gemeinsame Wohnung mit Rückzugsbereich vorstellen. Ob sofort, nach Monaten oder Jahren liegt an den beiden.

  10. Beantwortet am 28.12.2012 von JulienKay
    52 Jahre alt
     / FriendScout24 Pseudonym: JulienKay

    @friends: die WG ist doch kein problem – es wird separate flügel geben!
    also – zusammenziehen ja – wenn die wohnung oder haus genügend zimmer hat um sich auch mal aus dem weg zu gehen – und ja – da gebe ich fire recht, für alle neu!

  11. Beantwortet am 28.12.2012 von AFireInside
    52 Jahre alt

    Julien, du gibst mir in letzter Zeit ziemlich oft recht…. na, sowas…. ;-)

  12. Beantwortet am 28.12.2012 von wildesding
    44 Jahre alt

    hey, dann klappts vielleicht doch noch mit brautjungfer spielen! :-D

  13. Beantwortet am 28.12.2012 von friends50
    45 Jahre alt

    Nee, wie romantisch……..

    Fire und Julien

    Wilde und Mark.

    Der Laden hier taugt ja doch zu was :)

  14. Beantwortet am 28.12.2012 von wildesding
    44 Jahre alt

    wo isser eigentlich? :-o

    tja friends…. meinst du, ich werd jetzt romantisch??????
    muss ich mir gedanken machen?
    :-D

  15. Beantwortet am 28.12.2012 von friends50
    45 Jahre alt

    Bloss nicht Wilde………..

    Der Gedanke hat MICH nur so romantisch gestimmt, lach…………….

  16. Beantwortet am 28.12.2012 von JulienKay
    52 Jahre alt
     / FriendScout24 Pseudonym: JulienKay

    @fire: ich scheue mir nicht dir zuzustimmen wenn ich gleicher meinung bin – allerdings auch nur dann ;-)

  17. Beantwortet am 28.12.2012 von AFireInside
    52 Jahre alt

    Ich würde auch nichts anderes erwarten…. :-)

  18. Beantwortet am 28.12.2012 von wildesding
    44 Jahre alt

    oh liebe friends! ich zünde eine kerze für dich an!
    :-D

  19. Beantwortet am 28.12.2012 von
    2014 Jahre alt

    Hot and Cold: was soll man dazu schreiben, das mußt Du (ihr) selber entscheiden…

    Mir persönlich wäre das zu früh, denn Du gibst auch zum großen Teil auch Deine eigenen 4 Wände auf, und somit auch ein Teil Deiner Selbstständigkeit !

    Wenn`s Dir natürlich nix ausmacht, das eventuell nach 3 Monaten wieder ausziehen mußt (kann passieren, kann aber auch klappen) dann macht das vielleicht weniger aus…manche Leute sind da sehr flexibel, so wie manche Paare schon nach einem halben Jahr “Kennen” heiraten.

  20. Beantwortet am 28.12.2012 von
    2014 Jahre alt

    aha, wildesding is nich romantisch…auch Recht, dann kann man das sentimentale Getuse weglassen…*rofl*

  21. Beantwortet am 29.12.2012 von MatMiller
    49 Jahre alt
     / FriendScout24 Pseudonym: MatMiller

    Ich bin derzeit noch nicht so schrecklich lange wieder single, aber habe seit 7 Jahren einen single-Haushalt. Ich befürchte und glaube, je länger man seinen single-Haushalt hat, desto mehr gewöhnt man sich daran und möchte die damit verbundenen Vorteile nicht mehr aufgeben. Das ist ja durchaus ok, aber wenn man dann auf eine Frau trifft, für die ein Merkmal einer “erfolgreichen” Beziehung auch die gemeinsame Wohnung ist, kann das schon zu Problemen führen.

    Dass ein Paar weit auseinander wohnt – mehr als 1 Stunde – kommt durch das Internet halt immer häufiger vor. “Normalerweise”, wenn man näher zusammen wohnt, würde man sich immer mehr in einer Wohnung zusammen aufhalten und den Alltag testen. Man kann morgens von dort aus zur Arbeit fahren etc etc. Dann weiß man, wie das alles klappt, bevor man sich irgendwann für das Zusammenziehen entscheidet. Wenn man weit entfernt wohnt, zieht man ggf. auch zusammen, gerade UM das zu testen. Aber wenn man sich dann auch noch eine andere Arbeitsstelle sucht, seine Wohnung aufgibt … und DANN nach 6 Monaten feststellt, steht man da. Ich kenne Menschen, die sind dann wieder zurückgezogen …. andere hatten dann dort auch schon Freunde und sind geblieben. Aber dennoch … vorzeitiges Zusammenziehen kann ne heikle Angelegenheit sein!

  22. Beantwortet am 29.12.2012 von Sternenfeuer
    2014 Jahre alt

    Ich denke hier kommt es auch stark auf das Lebensalter an. Ob man Mitte 20 ist, wie unsere Fragestellerin, oder doch schon knapp über Mitte 30 ;-)

    In jüngeren Jahren will man meistens eine Familie gründen, sich gemeinsam eine Zukunft aufbauen. Dann sieht man noch alles rosaroter und, ja, ich muss es sagen, man ist noch flexibler und selten in irgendeine Richtung festgefahren. Wobei das nicht immer was Schlechtes sein muss. Von daher würde ich aus Sicht von Hot & Cold raten, zieht zusammen und schaut, was draus wird! Bitte schon etwas an den Vernunftschalter denken, aber ansonsten: hey ihr seid noch jung – genießt es!

    Ich denke die etwas Älteren von uns, die sich schon etwas aufgebaut haben und ihr Leben eingerichtet haben, nehmen eher eine Stunde Fahrt in Kauf, bzw. eine Wochenendbeziehung, als schnell zusammenziehen. Hm, und manchmal ist es gar nicht so schlecht, wenn man nicht jeden Abend auf derselben Couch sitzt ;-) -
    es gibt noch Zeit für sich selbst und die Zweisamkeit wird umso mehr genossen. Na, die berühmte “Quality Time” statt “Quantitiy Time”

    Wobei mir grad auffällt, dass Hot&Cold gar nix mehr gepostet hat? Schreib doch mal, wie es sich nun weiterentwickelt hat.

  23. Beantwortet am 05.01.2013 von Saphira
    28 Jahre alt
     / FriendScout24 Pseudonym: Saphyra

    Ich weiß nicht, ob du mittlerweile schon eine Entscheidung gefällt hast, Hot and Cold. Mir wären zwei Monate definitiv zu wenig – ich denke, man sollte mindestens ein halbes Jahr, eher sogar ein ganzes Jahr zusammen sein, ehe man in eine gemeinsame Wohnung zieht. Bei zwei Monaten ist man ja noch voll im Hormonrausch und hat die rosarote Brille auf. Da kann es nach zwei/drei Monaten zu Konflikten in der Wohnung kommen.

    Anders ist es, wie schon gesagt wurde, wenn ihr euch schon vorher kanntet. Dann gibt es eher selten böse Überraschungen.

    Aber ich bin auch neugierig, in welche Richtung es sich bei dir nun entwickelt. Vielleicht bist du ja ein positives Beispiel für andere. ;)

Liebesfrage stellen