Was macht ein gutes Profil aus?

Gefragt am 06.01.2013 von Saphira
 
/ 28 Jahre alt
 / FriendScout24 Pseudonym: Saphyra

Gestern wurde ja mein Friendscout-Profil von einigen kritisiert. Deshalb frag ich mich, was für euch ein gutes Profil ausmacht?

Mir ist es wichtig, dass ein Foto dabei ist – allerdings kann das auch im privaten Bereich sein. Sollte dann nur relativ früh freigegeben werden. Außerdem finde ich es furchtbar, wenn viele Rechtschreibfehler im Profil sind oder alles kleingeschrieben ist. Und zumindest ein Teil der 25 Fragen sollte natürlich beantwortet sein – ist super, wenn man ne Nachricht bekommt mit “Erzähl was über dich” und das Gegenüber keine einzige der Fragen beantwortet hat.

Bin gespannt, was eure Kritieren sind.

veröffentlich im Bereich Dating & Kennenlernen / Beitrag melden

17 Antworten

  1. Beantwortet am 06.01.2013 von Barney4505
    24 Jahre alt

    Sieh dir Juliens Profil an, das ist gut. Die anderen Profile kenn ich nicht.
    Meins kannst du nicht mehr sehen, denn… es ist weg.
    Eine kleine Empfehlung von mir: mach keine Fotos vor dem Spiegel mit dem Handy. Mach keinen Schmollmund, das sieht nicht süß sondern doof aus. Deine 25 Fragen solltest du mit Witz und Charme beantworten. Ich zumindest mag sowas.
    Ok, was ich mag ist natürlich erstmal fünftens. Vermeide Aufzählungen. Keine Standardsätze wie “Er sollte humorvoll sein” oder sowas. Sei individuell, sei geheimnisvoll. Was auch ziemlich wichtig ist: bau möglichst viele Aufhänger in deine Antworten ein, damit die Herren der Schöpfung eine Einstiegshilfe haben.

    Ach so, eins noch. Da sich die Herren entweder schwer tun, mit dem formulieren ganzer Sätze oder einfach nur pervers sind… also die verschweinsten Nachrichten kannst du sofort löschen, aber vielleicht gibst du den Unbeholfenen ab und an eine Chance. Sonst rasselt es hier wieder ewige Beschwerden über kalte, arrogante, gefühlslose und was weiß ich nicht Frauen.

  2. Beantwortet am 06.01.2013 von Strandlaufer
    34 Jahre alt
     / FriendScout24 Pseudonym: Strandlaufer

    Ein guter Berater bin ich sicher nicht… aber ich denk ein Baustein liegt sicher darin, dass Du dir klar bis, was Du genau möchtest.

    Als nicht zahlendes Mitglied, musst Du besonders viel interesse wecken um angeschrieben zu werden.

    Der wo Dich anschreibt muss wissen, was Du möchtest. Dann muss das Profil so viele Informationen enthalten, dass Du erkennen kannst, ob der Anschreiber Dir ein pauschales Mail geschickt hat, oder eben was mehr persönlich angepasstes.

    Bestimmt wissen die Frauen hier mehr wie man als Frau sowas macht ;-) . In meinem Fall bin ich nur so hier und schaue in erster Linie. Wenn sich was findet, okay, wenn nicht auch okay.

    In dem Fall würde ich Dich normal nur anschreiben, wenn Dein Profil ziemlich genau in mein Suchmuster passt und ich annehme, dass eine Antwort wahrscheinlich ist. Auch achte ich auf ein freundliches und nettes Profil, da ich selbst eine sehr positive Einstellung habe und das selbst als gegenüber auch gerne sehen würde. Ist aber auch eher was persönliches.

  3. Beantwortet am 06.01.2013 von Saphira
    28 Jahre alt
     / FriendScout24 Pseudonym: Saphyra

    Die Frage war nicht nur auf mich bezogen, sondern grundsätzlich gestellt gewesen…

  4. Beantwortet am 06.01.2013 von Strandlaufer
    34 Jahre alt
     / FriendScout24 Pseudonym: Strandlaufer

    ach so… es gibt dazu denk ich mal ein paar alte Foren zum ausgraben. bestimmt gibt es dort auch ein paar nette Infos. Das Thema gab es mit Sicherheit schon öfters.

  5. Beantwortet am 06.01.2013 von Saphira
    28 Jahre alt
     / FriendScout24 Pseudonym: Saphyra

    Ich habs hier nicht gefunden – wenn’s das schon gab, dann großes “Sorry!”

  6. Beantwortet am 06.01.2013 von Strandlaufer
    34 Jahre alt
     / FriendScout24 Pseudonym: Strandlaufer

    Hm… naja es gibt ein unsichtbares Archiv wo alte Sachen verschwinden… daher kann es das gegeben haben und gab es bestimmt, aber Du musst um da ran zu kommen die Frage natürlich neu stellen ;-)

  7. Beantwortet am 06.01.2013 von Uwe_1969
    45 Jahre alt
     / FriendScout24 Pseudonym: Uwe_1969

    Bei einem Frauenprofil sind gute Fotos mit das Wichtigste, denn Männer sind eben (bis auf wenige Ausnahmen) eher visuell veranlagt. Wenn das Foto schon nicht so toll ist, macht sich kaum einer die Mühe überhaupt weiter im Profil zu stöbern. Hat man keine guten, dann vielleicht mal zum Fotografen gehen, der kann so einiges rausholen. Und viele Männer lesen sowieso keine Profile, sondern erst wenn vielleicht mal eine Antwort zurückkommt, wie man hier im Forum schon oft lesen konnte.

  8. Beantwortet am 06.01.2013 von Strandlaufer
    34 Jahre alt
     / FriendScout24 Pseudonym: Strandlaufer

    Klar lese ich als Mann Profile… kein Profil, keine Antwort, weil das ein Hauptargument ist für die ganzen Fakeprofile. Wobei das Problem vielleicht auch Örtlich bedingt ist und mit dem Alter zu tun hat.

    Sicher muss das Bild auch passen, es sollte weder übertrieben sein, noch zu schlecht oder gar von Google kopiert.

  9. Beantwortet am 07.01.2013 von MatMiller
    49 Jahre alt
     / FriendScout24 Pseudonym: MatMiller

    Fotos von einem Shooting sind schön, aber wir alle wissen, dass sie meist etwas schöner sind als die Realität. Daher geht nichts über normale Fotos. So 3 bis 4 Fotos wären schön und bitte nicht nur vom Gesicht in Nahaufnahme.

    Die selbstgeschriebenen Texte sagen am meisten über einen Menschen aus und man bekommt einen persönlichen Eindruck. Mir sehr wichtig, aber ich gebe zu, wenn mich ein Foto umhaut, wäre mir es egal, wenn keine Texte da sind *g*

    Man sollte zwar auf die Gestaltung und Wirkung eines Profiles achten, aber vor Allem auf Authentizität. Ein Profil soll das wiederspiegeln, was jemand ist. Daher fand ich Deine Antwort bzgl. der Kritik an Deinem Profil, Saphira “Aber das bin ich” sehr gut. Das bist Du und der, der der Richtige für Dich ist, wird das Profil gut finden.

  10. Beantwortet am 07.01.2013 von JulienKay
    52 Jahre alt
     / FriendScout24 Pseudonym: JulienKay

    ein gutes profil weckt lust sich mit demjenigen zu treffen – that´s all!

  11. Beantwortet am 07.01.2013 von
    2014 Jahre alt

    Für ein gutes, ansprechendes Frauenprofil braucht es meiner Meinung nach:

    DOS:

    - Mehrere aktuelle Fotos von guter Qualität (das ganze Gesicht inklusive die Augen, und die ganze Figur sollten sichtbar sein). Authentisch sollten sie auch sein – Studioaufnahmen sind es für mich oft nicht, da der Look und die Kleidung darauf oft ganz anders sind als im Alltag.

    - Ein Profil, dass möglichst vollständig und nicht nur Stichwortartig ausgefüllt ist (auch die ’25 Fragen’). Nur so hat man(n) Einblick in den Charakter der entsprechenden Person und die nötigen Aufhänger für ein anregendes Gespräch mit ihr.

    - Wahr sollten die Angaben selbstverständlich auch sein; also bitte keine Bilder im Alter von 25 bei 35ig-jährigen Frauen und nicht schreiben Frau sei 29 wenn sie dem Bild nach wahrscheinlich schon über 40 ist. Kinder sollte frau auch im Profil erwähnen und nicht erst bei der dritten Nachricht oder dem ersten Date. Das Gleiche gilt natürlich auch für Männerprofile!!!

    DONTS:

    - Frau kann im Profil schon erwähnen, dass sie keine Anfragen von Typen über einem gewissen Alter erhalten möchte und keine primitiven Anmachsprüche für ONS; allerdings sind lange Aufzählungen mit Dingen, die Frau an Männern nicht mag eher ein Absteller weil sie wie eine pauschale Vorverurteilung rüberkommen.

    - Beim Kinderwunsch des Wunschpartners ’0′ reinschreiben, wenn frau nicht wirklich KEINE Kinder will sollte sie unterlassen. Ich möchte mal Kinder und schreibe darum prinzipiell keine Frauen an, die dort ’0′ schreiben. Wenn eine Frau das schreibt aber vielleicht später mal schon Kinder möchte, wäre das wirklich ein kolossales Eigentor. Ich muss aber vermuten, dass das einige Frauen dummerweise so machen.

  12. Beantwortet am 09.01.2013 von The Dweez
    2014 Jahre alt

    Ein interessantes Bild(denn schließlich bin ich als Mensch ohne Menstruationshintergrund eher visuell veranlagt.Bis auf wenige(!!!)Ausnahmen),etwas witziges im Text,wenn es geht keine Platitüden,
    keine Abbildungen von süüüüüüüßen Kätzchen,und natürlich wonach sie sucht.
    Aber DOS,so ein veraltetes Betriebssystem ist meiner Meinung nach nicht nötig.
    Wenn dann sollte es schon Mountain Lion sein.

  13. Beantwortet am 15.01.2013 von Pro123
    2014 Jahre alt

    Bei Frauen:

    Ein Bild vom – ganzen! – Gesicht ist Pflicht. Keine Sonnenbrillen oder ähnliche Dinge, das Gesicht muss klar und deutlich zu erkennen sein. Das Bild sollte halbwegs aktuell sein. Das zumindest ein Bild öffentlich sein sollte, versteht sich hoffentlich von selbst. Ansonsten wäre das zumindest für mich ein klares Ausschlusskriterium. Kein Bild = kein Interesse, ganz einfach!

    Beim Profil, manchmal ist weniger mehr. Wenn einem z.B. die Augenfarbe egal ist, dann muss man nicht überall das Häckchen setzen, so das alle Antworten erscheinen. Man kann die Frage dann auch einfach unbeantwortet lassen, erleichert das durchlesen des Profils und kommt unterm Strich aufs selbe raus.

    Zumindest ein paar der 25 Fragen sollten ausgefüllt sein!

    Ist ja schön wenn man eine ellenlage Wunschliste an den Zukünftigen hat, trotzdem, sowas schreckt ab. Mich zumindest, geht mit Sicherheit auch anderen so. Also immer schön auf dem Boden der Realität bleiben und mitunter auch daran denken, das hier ist ne Singlebörse, kein Märchen.

    Weiterer wichtiger Punkt, Frau sollte in der Lage sein ganze zusammenhänge Sätze zu schreiben. Ich habe auch keine Lust einer Frau jeden Satz aus der Nase ziehen zu müssen. Klappt das nicht, nützt auch das interessanteste Profil nix mehr.

    Zu guter letzt, das hier ist ne Singlebörse, hier soll der ERSTE Kontakt ermöglicht werden. Wer Brieffreundschaften oder Chatpartner sucht, der findet gewiss bessere Seiten dafür. Heißt übersetzt, merke ich das eine Frau erst ewig rumschreiben möchte, nütz auch das netteste Profil nix mehr! Alles klar!?

  14. Beantwortet am 15.01.2013 von Bijou
    2014 Jahre alt

    Ich glaube ja, besonders bei Frauen-Profilen sind gute Fotos wichtig. Meist werden ja sowieso nur die Fotos angeschaut und nur ein paar Männer machen sich die Mühe und lesen sich den Rest des Profils durch, was aber übrigens echt gut ankommt liebe Herren. ;-)

    Bei Männer-Profilen ist beides wichtig. Normale sympathische Fotos (bitte nicht halb nackt, wenn man seriös sucht) und ein paar lockere nette Antworten bei den 25 Fragen.

    Es ist übrigens echt witzig, wieviele Männer (angeblich) wirklich etwas ernsthaftes suchen und dann Fotos von sich einstellen, wo man einfach nur lachen muß. Entweder, weil sie eben halb nackt sind, oder total doof und grimmig schauen. Einfach ein normales Foto, es muß ja keins vom Fotografen sein, denn das kommt ja auch nicht immer so gut an.

  15. Beantwortet am 16.01.2013 von NocheinPseudo
    2014 Jahre alt

    Ich achte neben sympatischen Fotos sehr darauf was Frauen schreiben.
    Nur deshalb bin ich Premium geworden. Ein Teil der 25 Antworten ist wirklich hochinteressant und teilweise ungewöhnlich individuell.

    Die meisten Frauen sind meiner Erfahrung nach ziemlich ehrlich und denken nicht darüber nach, ob es einem gefallen könnte sondern sprechen klar aus wie sie denken. Die meinen es wirklich ernst.

    Ich lag da im nachhinein auch immer richtig mit meiner Charaktereinschätzung der Frauen. Man bekommt also wirklich einen guten ersten Eindruck und es macht den Einstieg für näheren Kontakt sehr leicht.

    Meine Favoritin ist bereits wie ein 6er im Lotto und ich hätte auch nicht gedacht, dass man sich über eine Partnerbörse jemals näher kommen könnte.

    Ohne ihre sehr überzeugenden Antworten hätte ich sie aber vermutlich nie angeschrieben. Denn nur gut aussehen tun viele Frauen, da muß schon mehr dahinter stecken.

  16. Beantwortet am 17.01.2013 von The Dweez
    2014 Jahre alt

    Diese Anleitung ist geklaut aber trotzdem ganz gut:

    Selbstbeschreibung:
    – Denke nur das Beste von dir.
    – Bedaure dich ob deines mangelnden Erfolgs (Männer) oder der vielen Anschreiben (Frauen).
    – Kopiere Gedichte, egal von wem. Falls nicht, schreibe selbst welche, egal wie schlecht.
    – Männer: Halte dich allgemein und vermeide den Anschein von Ansprüchen. Du könntest Frauen verschrecken, auf die du bei Notstand im Dunkeln zurückgreifen möchtest.
    – Bildung ist etwas für Spießer. Achte daher auf Klein- und Falschschreibung und belaste den Server nicht durch überflüssige Interpunktion.
    *** Allround-Alternative: Schreibe zu allem nur “verrate ich hier nicht, finde es heraus” und verleihe dir so den Nimbus des Geheimnisvollen.

    – (Männer) Spare nicht mit Enthusiasmus (“außergewöhnlich”, “wow!!!”, “tolles Profil”, “unfassbar”, “ein Traum!”), auch wenn die Dame aussieht wie Uschi von nebenan und der Text dem Minimalismus frönt.
    – (Frauen) Weise in deinem Profil auf den Umstand der individuellen Schönheit hin und sabber jedem Adonis ins Gästebuch.

    Verwende auf jeden Fall die folgenden, total außergewöhnlichen Sätze und betone die Relevanz mit der entsprechenden Anzahl an Ausrufezeichen:
    – Es ist schwer, sich selbst zu beschreiben.
    – Frag einfach nach!!
    – Niveau ist keine Creme! (haha, Schenkelklopfer)
    – Alles kann, nichts muss!!!!!!!!!!!!!
    -Carpe Diem .

    In diesem Sinne,
    Ski und Rodel gut!

  17. Beantwortet am 25.01.2013 von Sunny_Bee
    2014 Jahre alt
     / FriendScout24 Pseudonym: Sunny_Bee

    Also JulienKay – ich hab mir mal dein Profil angesehen, es gefällt mir wirklich gut, bis auf die totale Kleinschreibung (ok, ich bin Spießer/in). Wirkt sehr ausgefeilt und überlegt…. und ist humorvoll, das schätze ich.
    Am besten finde ich den Text bei der “Blindenbeschreibung”. Schade, dass ich nicht selbst drauf gekommen bin…. :-)

    Und an Pro123: Nicht nur bei den Frauen ist ein Bild wichtig, auch bei Männern!!!! Ich will doch sehen, wem ich schreibe. Die “elegante Wunschliste” halte ich für durchaus sinnvoll: Im Kopf steckt sie doch sowieso und es macht einem Mann, der auf ein Profil schreibt, auch keine Freude, sich nur Absagen einzuheimsen. So kann er von vornherein sehen, ob’s überhaupt Sinn macht, Kontakt aufzunehmen. Hast du dir mal die langen, langen “Wunschlisten” deiner Geschlechtskollegen angeschaut? Da wundert man sich nicht, dass die Typen allein sind …. Ich sehe das Problem mit den zusammenhängenden Sätzen auch, allerdings mehr bei Männern als bei Frauen, die sind ja meistens kommunikativer. Besonders hübsch finde ich das Anklicken der Standardsätze (am besten noch: Ich schicke dir einen Kuss) von Männern mit Krönchen. Das ist so doof, dass es schmerzt. Kommt leider fast täglich vor….

Liebesfrage stellen